14. Februar 2017

Travel Diary / Stockholm

ich bin zurück aus Stockholm und das bedeutet, dass es hier auf in high fashion laune wieder wie gewohnt Blogposts gibt. Eigentlich würde heute ein Wochenrückblick kommen, doch ich habe meine Woche in Schweden verbracht und daher zeige ich euch heute einfach direkt mein Stockholm Travel Diary zu Stockholm mit Tipps und Eindrücken. Es war eine eine sehr schöne aber auch sehr kalte Woche. Minusgrade waren vorprogrammiert, aber dass es so kalt sein würde, hätte ich nicht gedacht. Dennoch habe ich ganz viel von der Stadt gesehen und möchte all die schönen Dinge mit euch teilen.

Tag 1 & 2

Montag abends sind wir in Stockholm angekommen und sind zu unserem Hotel gegangen. Eigentlich war es kein Hotel sondern ein Schiff, denn untergekommen sind wir im Rygerfjord. Dort hatten wir eine kleine aber feine Kajüte mit einem Etagenbett. Es war völlig ausreichend für mich und meine liebe Freundin Laura. Das Schiff hat zum Glück gar nicht geschwankt, ich hatte zuvor einige Befürchtungen, die aber nicht bestätigt wurden. Es war echt eine tolle Erfahrung!

Nach der ersten Nacht sind wir morgens gleich in die Stadt gelaufen und haben bei Snickarbacken gefrühstückt. Es ist ein Cafe und Concept Store in einem, was dem ganzen echt eine tolle Atmosphäre verleiht. Wir hatten eine Smoothie Bowl, Avocado Brot und Matcha Latte. Ich kann euch das Cafe nur empfehlen, besonders das Avocado Brot war unschlagbar.
Für den ersten Tag hatten wir keinen besonderen Plan und sind daher durch die Stadt geschlendert, haben Parks und Kirchen gesehen und uns auch die wundervolle Bibliothek Stockholms angeschaut. Die Bibliothek hat die Form eines Zylinders war toll anzuschauen, definitiv einen Besuch wert! 


Tag 3

Den dritten Tag haben wir mit einem Frühstück bei Fabrique, einer Bäckereikette, gestartet. Es gibt dort die fabelhaftesten Zimtschnecken und auch das Frühstück war sehr gut. Die Filialen sind alle richtig schön gestaltet, obwohl jede von ihnen anders aussieht, haben sie dennoch die gleiche tolle Atmosphäre. Verpasst auf keinen Fall die Zimtschnecken von Fabrique!
Danach standen das Rathaus und die Altstadt (Gamla Stan) auf dem Plan. Sie bietet ganz viele kleine Gassen mit skandinavischen Interior Läden. Es ist ein wahrer Einrichtungs- und Dekotraum. Da wir nur mit Handgepäck gereist sind, musste ich mich wirklich zusammenreißen, nicht alles mit zu nehmen. 
Danach haben wir die Wachablösung am Schloss beobachtet, die wir jedoch enttäuschend fanden. Kann man also drauf verzichten. So sind wir dann bis nach Djurgarden, eine Halbinsel, gelaufen und haben uns diese angeschaut. Dort befindet sich auch das Freilichtmeseum Skansen, was wir für die Kälte nicht die beste Aktivität empfanden. Beim nächsten Besuch im Sommer steht der Besuch von Skansen ganz oben auf der Liste.

 Tag 4 

An unserem letzen vollen Tag wollten wir das Szene Viertel Söldermalm erkunden. Dort haben wir auch gefrühstückt und sind die Straßen entlang geschlendert bis hin zum Ericsson Globen, eine Veranstaltungshalle, in der auch der Eurovision Songcontest letztes Jahr stattfand. Am Globen kann man in Glasgondeln hoch fahren und einen tollen Ausblick über die Stadt genießen. Leider war es an dem Tag ein wenig bewölkt, dennoch haben wir den weiten Blick über Stockholm sehr genossen. Von dort aus sind wir zum Skogskyrkogården gelaufen. Dies ist ein riesengroßer Waldfriedhof, der zu den einen der Weltkulturerben gehört. 
Anschließend ging es nochmal zurück in die Stadt. Neben H&M, Gina Tricot und Co. haben wir auch Geschäften einen Besuch abgestattet, die wir hier in Deutschland nicht haben. Größtenteils Interior Geschäfte. Zum Beispiel Lagerhaus und Indiska, dort gibt es so viele schöne Dinge und dort konnte ich wirklich nicht widerstehen. Auch den H&M Home kann ich euch empfehlen, dort kann man sogar frische Blumen kaufen und so viel tolle Deko. 


Tag 5 

Am fünften Tag haben wir auf unserem Schiff gefrühstückt, um Zeit zu sparen. Und es war eine klasse Entscheidung, denn auf dem Schiff mit Blick aufs Wasser zu frühstücken hat schon etwas Besonderes. Gestärkt sind wir dann gegenüber vom Schiff auf einen Aussichtspunkt gelaufen, der sich Monteliusvägen nennt. Dort haben wir dann nochmal über die schöne Stadt und all das Wasser geblickt. Auch an diesem Tag sind wir duch Söldermalm gelaufen, haben hübsche Cafes und tolle Geschäfte gesehen. Zum Mittagessen ging es zu The Plant (befindet sich im Food Court des Einkaufszentrums Ringen), wo wir veganen Burger hatten. Generell habe ich die Woche überwiegend vegan gegessen, weil Laura Veganerin ist. Das war für mich völlig in Ordnung und nicht wirklich ein Verzicht. Der Burger und die Kartoffeln, die es dazu gab waren wirklich lecker - auf jeden Fall einen Besuch wert. Und so ging es dann auch schon wieder Heim.

Ich hatte eine tolle Woche in der schwedischen Hauptstadt und habe die Auszeit vom Bloggen und die Zeit mit Laura wirklich genossen. Denn wir haben uns viele viele Monate nicht gesehen. Wir haben ganz viel von der Stadt gesehen, jedoch nicht alles. Denn einige Dinge heben wir uns für den nächsten Besuch auf, der definitiv im Sommer stattfinden wird. Bei wärmeren Temperaturen kann man sicherlich noch schönere Dinge erleben und sehen. Also mal sehen, ob es für uns noch dieses Jahr wieder nach Stockholm geht oder nächstes Jahr. Fest steht aber, dass wir unbedingt nochmal dort hin fahren. Falls ihr auch noch nicht in Stockholm wart, schreibt es euch unbedingt auf eure Reiseliste!




MerkenMerken
SHARE:

Kommentare

  1. Stockholm steht ganz weit oben auf meiner Travel-Bucket-List!!! Und deine Eindrücke sind total shön =)

    Liebste Grüße,
    Emilie
    LA MODE ET MOI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst unbedingt hin! Und ganz viele Zimtschnecken essen :)

      Löschen
  2. So schöne Eindrücke von Stockholm! Die Stadt steht ganz oben auf meiner Travelliste! :)

    Liebste Grüße
    Dorina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hoffe sie ist gleich ein Stück höher gerückt, denn ich bin schon sehr verliebt in die schwedische Hauptstadt <3

      Löschen
  3. So schöne Bilder und Eindrücke! Ich finde Stockholm so interessant und möchte unbedingt mal selbst hin. :-)

    Liebe Grüße
    Sara | missesviolet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Fahr auf jeden Fall mal hin - die Stadt ist einen Besuch wert, wenn nicht sogar mehrere!

      Löschen