Motivation / Tipps zu Sport Motivation

3. November 2016

inhighfashionlaune Meine Tipps zur Sport Motivation
Hallo ihr Lieben

heute gibt es einen Post zum Thema Sport und Fitness. Ich treibe seit einigen Jahren gerne Sport und versuche es regelmäßig in den Alltag zu integrieren. Mal mache ich zu Hause Workouts auf YouTube, gehe ins Fitnessstudio oder Joggen, wenn es nicht allzu kalt ist. An manchen Tagen fällt es mir gar nicht schwer meine Tasche zu packen und ins Fitnessstudio zu laufen, an anderen bin ich aber so unmotiviert überhaupt die Yogamatte auf dem Boden auszurollen. Welche Tipps ich habe, um in solchen Situationen seinen eigenen Schweinehund zu überwinden, erzähle ich euch heute.

1. Finde deine Sportart

Für mich sind zum Beispiel Ballsportarten nichts. Ich habe weder Freude daran noch Talent darin. Hingegen habe ich mein halbes Leben geturnt und habe es geliebt. Heute gehe ich auch gerne ins Fitnessstudio, was ich vor ein paar Jahren niemals gedacht hätte. Man muss einfach Neues probieren und für sich herausfinden, was einem Spaß bereitet.

2. Sorge für Abwechslung

So ist es mit allem. Wenn es immer das gleiche ist, wird es langweilig. Daher probiere ich immer neue Workouts aus oder baue andere Übungen ins Training ein. Ich wähle aus einer riesigen Bandbreite von Workouts aus - mal ist es Yoga, mal Pilates, mal HIIT oder ich gehe einfach nur ein paar Runden laufen. Die Wahl fällt einfach darauf, worauf ich an dem Tag Lust habe.

3. Denk an das gute Gefühl nach dem Sport

Ich liebe es besonders mit Sport in den Tag zu starten oder nachmittags zu trainieren, wenn man ein Mittagstief hat. Nach einer kleinen Sporteinheit fühle ich mich immer gleich energiegeladen und wacher. Man weiß dann, man hat was getan und bekommt direkt einen Motivationsschub. Und genau dieser Gedanke, hilft mir immer. 

4. Suche dir einen Trainingspartner

Die meiste Zeit trainiere ich tatsächlich alleine. Ich finde es aber total motivierend mit anderen Sport zu treiben bzw. sich an schlechten Tagen dazu motivieren zu lassen. Mich persönlich spornt es sehr an, wenn jemand ein bisschen schneller läuft, ein bisschen mehr Gewicht drückt oder mehr Wiederholungen schafft und mich mitzieht. 

5. Deck dich mit hübscher Sportbekleidung ein

Diesen Punkt finde ich total komisch ihn auszusprechen oder eher nieder zu schreiben. Es ist aber so - wenn ich hübsche Kleidung für den Sport habe, schlüpfe ich super gerne hinein und betätige mich sportlich. Dazu muss ich mir nicht ständig was neues kaufen, das würde auch den finanziellen Rahmen sprengen und ist auch nicht der Sinn der ganzen Sache. Sich in seiner Haut oder in dem Fall Outfit wohlfühlen steht für mich im Vordergrund.

Welchen Sport treibt ihr am liebsten? Und wie motiviert ihr euch dazu? Lasst mich das gerne wissen!
Eure Linh

Kommentar veröffentlichen

Copyright © in high fashion laune | Lifestyle- & Fashionblog aus Aachen und Düsseldorf
Design by Fearne