4. September 2016

Travel / Interrail Tour durch Europa

wenn ihr diesen Post lest, bin ich tatsächlich schon eine Woche auf Interrail Tour durch Europa. Einige Fragen habe ich schon bekommen zu der großen Reise und daher möchte ich euch heute in einem ausführlichen Post darüber berichten, was Interrail überhaupt ist, wie die Planung der Reise ablief und wie die Route aussieht. Wenn ihr meine Reise live mitverfolgen möchtet, schaut gerne bei Instagram (@linh_inhighfashionlaune) vorbei. Dort werde ich Fotos posten und euch bei den InstagramStories mitnehmen. Aber jetzt erst mal all die Informationen zu meiner Reise:

Interrail - was ist das?

Interrail ist ein Zugticket mit dem man Europa bereisen kann. Es ist in fast allen Zügen Europas gültig mit ein paar Ausnahmen und auch einige Fährverbindungen sind dabei.  Es gibt verschiedene Pässe für verschiedene Längen der Reise. Jedoch muss man beachten, dass man das Ticket nicht in dem Land nutzen kann, in dem man es erworben hat. Alle Informationen findet ihr hier auf der Interrail Seite, die umfassende Infos liefert und uns sehr geholfen hat.

Wie lange und mit wem ich unterwegs bin

Die Interrail Tour hat am 29. August begonnen und wird am 12. September enden, das heißt ich bin 15 Tage unterwegs. Diese aufregende Reise trete ich nicht alleine an, denn mein Travelbuddy ist meine liebe Freundin Lina. Wir haben die Reise zusammen geplant und freuen uns gemeinsam diese Reise zu machen. Denn eine so aufregende Reise haben wir beide bisher noch nicht erlebt.

Die Route

Unsere Route war ursprünglich doppelt so lang geplant als sie jetzt letztendlich wird. Zeitlich hatten wir einen etwas engeren Ramen, sodass wir die Reise um einiges verkürzen mussten. Aber ich denke 15 Tage sind schon eine lange Zeit und es wird garantiert anstrengend so viel zu sehen und rumzufahren und nicht in seinem eigenen Bett zu schlafen. Die Route sieht wie folgt aus: Budapest - Wien - Florenz - Nizza - Barcelona. Wir werden zu unserem ersten Ziel und vom letzten Ziel nach Hause fliegen, da wir unsere Pässe nicht in Deutschland nutzen können und die Fahrten wären auch unfassbar lang.

Die Planung

Die Planung hat wirklich lange gedauert, wir wussten gar nicht wo wir anfangen sollten. Zuerst die Flüge buchen? Die Hostels? Oder doch erst die Züge raussuchen? Da Lina und ich uns in der Planungsphase wegen Arbeit und Klausuren selten sehen konnten, haben wir beide nach Flügen in unserem festgelegten Zeitrahmen geschaut und die Länge unser Reise an den Preisen für die Flüge angepasst. Wir haben dann auch als erstes den Hinflug gebucht und freudenschreiend den Bezahlbutton gedrückt. Auch die Hostels haben wir vorher rausgesucht und unter einander aufgeteilt, sodass wir sie nur noch zusammen gebucht haben. Schließlich haben wir uns dann die angenehmsten Zugverbindungen rausgesucht, die von der Tageszeit menschlich sind und nicht so viele Umstiege benötigen. Da man in fast allen Ländern Reservierungen braucht, um überhaupt mit dem Zug fahren zu können, haben wir diese zuletzt dazu gebucht. Das geht ganz einfach auf der Interrail Seite, da legt man einen Account an, gibt die Reservierungen an und schickt die Anfrage ab. Nach ein paar Werktagen bekommt man eine Rückmeldung, ob alle angefragten Wünsche frei sind und kann diese dann bezahlen. Am besten macht man die Reservierung einen Monat im Voraus, um sicher zu gehen, dass noch Plätze frei sind. 

Die Pässe

Die Pässe haben wir ungefähr 3 Monate vor der Reise gebucht. Entschieden haben wir uns für einen Global Pass entschieden, der an 5 Tagen innerhalb von 15 Tagen für Fahrten gültig ist. Das hat uns so um die 200 Euro gekostet und dazu kommen noch knapp 100 Euro für die Zugreservierungen. Bedenkt das auf jeden Fall bei eurer Kostenrechnung, dass das Ticket eines der günstigsten Posten ist denn es fallen noch die Kosten für die Zugreservierungen an. 

Wenn ich wieder zurück komme, werde ich euch natürlich ein Travel Diary schreiben und euch sagen, ob die gebuchten Hostels gut waren oder nicht. Nächste Woche Sonntag, gibt es dann noch einen Post zum Thema Interrail und zwar meine Packliste und welchen Rucksack ich mir für die Reise zugelegt habe.

SHARE:

Kommentare

  1. Uii, das hört sich echt sehr spannend an. Ich wünsche euch auf jeden Fall sehr viel Spaß! :)

    Liebe Grüße,
    Nena

    http://nenangyn.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, liebe Nena! Es war eine wunderbare Reise mit vielen Erfahrungen :)

      Löschen
  2. Habe schon die ganzen Fotos auf Instagram gesehen und bin ganz neidisch! Hört sich echt cool an, muss ich mir auch mal überlegen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, ich kann es dir nur empfehlen und unsere nächste Tour ist auch schon in Planung :)

      Löschen