diese Woche war unfassbar stressig für mich. Neben der Uni, habe ich nachmittags liebe Menschen getroffen und die restliche Zeit zu Ende gepackt und ich kann ich freudestrahlend mitteilen: Der Umzug ist vollbracht! Der ganze Krempel aus meiner Wohnung steht jetzt in meinem Zimmer rum und muss verräumt werden. Dafür bleibt aber noch keine Zeit, denn morgen steht meine allerletzte Klausur an. Hört sich das nicht fabelhaft an?!

Zum ersten Mal...

eine ganze Woche lang ohne Lampen, Kühlschrank und Duschvorhang gehaust. Denn aus organisatorischen Gründen, mussten wir schon eine Woche eher manche Dinge in die Heimat verfrachten, sodass ich meine letzten Tage in meiner Wohnung auf einer überaus hässlichen und unbequemen Klappmatratze genächtigt habe. Dieser Wohnzustand war tatsächlich super schrecklich, umso mehr habe ich mich dann Donnerstag gefreut im Auto nach Hause zu sitzen.

Gefreut...

wie man merkt, ist meine Freunde riesig wieder in meiner kleinen Heimatstadt zu wohnen. Mich wird es aber sicherlich noch oft nach Düsseldorf verschlagen und vielleicht werde ich ja schneller wieder dort leben als gedacht?! Worüber ich mich auch auch noch gefreut hab war ein unerwartetes Schnäppchen bei Accessorize. Wer mir bei Instagram (@linh_inhighfashionlaune) folgt, hat mitbekommen, dass ich die rote Umhängetasche oben, für sensationelle neun Euro ergattert habe. Eigentlich war sie mit 30 Eure ausgezeichnet. Daher haben der Kassierer und ich ziemlich dumm aus der Wäsche geguckt, aber das Ersparnis kam mir ganz recht.

Gegessen...

Bei Bob&Mary mit Kathy, weil ich dort die Burger probieren wollte. Ich muss aber zugeben, ich bleibe Team Hans im Glück. Dort sind die Burger größer und das Fleisch leckerer. Und allein die Atmosphäre durch dir Birken ist schöner. Dann war ich noch mit meinem Lieblingsjunge bei Mongos in Düsseldorf, um ein letztes Mal die Probierwochen auszunutzen und es war wunderbar. Und am glücklichsten gemacht hat mich diese Woche wohl das Oreo Sandwich Eis. Eigentlich bin ich eher der herzhafte Mensch, was Snacks angeht und freue mich über Chips und Salzstangen. Dieses Eis ist aber ein wahrer Traum. Meine Kusine habe ich damit auch schon angefixt.

Gesehen...

wie wunderbar Maddie von Dariadaria ihre Reichweite und ihr Talent nutzt, um uns allen die Augen zu öffnen. Besonders dieser Beitrag hat mich gepackt. Ich persönlich bin da vollkommen bei ihr, was das Thema Angst vor Terror betrifft und sie findet die perfekte Worte dafür. Ich möchte dazu nur Folgendes sagen: "die Gefahr ist sehr wohl real, aber Angst ist eine Entscheidung" -After Earth. Natürlich ist auch mir die letzten Tagen und Wochen  ein mulmiges Gefühl aufgekommen, doch für mich stellt es keine Option dar, öffentlich Plätze, Bahnhöfe, Flughäfen zu meiden. Denn genau dadurch, würde die Terroristen doch ihr Ziel erreichen: Angst zu verbreiten. Und sie schaffen es tatsächlich, ich sehe es in meinem eigenen Umfeld. Das finde ich sehr traurig, denn das steigert die Motivation für solch schreckliche Taten noch mehr. Das möchten wir doch alle nicht!!!

Gekauft...

Wie bereits erwähnt die Tasche. Dazu kommt meine erste und sehr perfekte Mom-Jeans von Bershka. Einige Tage zuvor hatte ich bei Subdued eine anprobiert und sie war von der Waschung und von der Farbe her sehr schön. Im Schritt war sie so komisch geschnitten, dass sich der Stoff merkwürdig geknubbelt hat und das sah wirklich nicht schön aus. Deshalb war ich mit dem Kauf bei Bershka umso glücklicher und freue mich schon, sie euch bald zu zeigen.

Geplant... 

nach der Klausur viel Quality Time mit meinen liebsten zu verbringen. Ein Sushi-Date und ein Döner-Date mit Freunden sind schon geplant. Ich freue mich wieder Zeit für alle zu haben und mich ausgiebig zu unterhalten am besten bei gutem Essen, hihi. Einfach mal ohne jegliche Gedanken ans Lernen verschwenden zu müssen.  Um die Semesterferien und die vorlesungsfreie Zeit einzuläuten ungeht es schon kommenden Mittwoch für vier Tage nach Amsterdam. Ich freue mich schon so sehr!

Habt ihr einige Amsterdam Tipps? Wenn ja, lasst sie mich wissen! Wir möchten ganz viel von der Stadt sehen und entdecken.