heute möchte ich euch neun Tipps vorstellen, wie ihr effektiver Geld sparen könnt:

1. Haushaltsbuch
Die wohl unoriginellste Idee ist es ein Haushaltsbuch zu führen, doch es ist so effektiv. Man sieht welche Einnahmen und Ausgaben man hat und an welchen Stellen mehr als gewünscht ausgegeben wird. Für diese Positionen kann man sich entweder eine Grenze setzen oder andere Lösungen suchen, den Betrag zu verringern.

2. Ausmisten
Dies betrifft hauptsächlich den Kleiderschrank. Ist dort zu viel drin verliert man schnell die Übersicht darüber, was man wirklich besitzt und wovon man zu viel hat und nicht mehr braucht. Dies schützt vor dem Kauf des sechzehnten grauen Pullovers oder dem neunten Paar Boots. Dazu kommt, dass das Ausgemistete im Internet verkaufen kann. Ich habe Kleiderkreisel geliebt und nutze es immer noch, mich stören jedoch die eingeführten Gebühren. Positives habe ich auch von Ebay Kleinanzeigen gehört, da kann man natürlich auch andere Produkte als Kleidung verkaufen und mit nicht Genutztem Geld verdienen.

3. Cashback-Programme nutzen
Ich persönlich nutze die beiden Systeme Payback und iGraal und kann euch diese sehr empfehlen. Praktisch bei der Payback Karte finde ich, dass man zum Beispiel mit seinen gesammelten Punkte bei Depot direkt dein Einkauf zahlen kann oder aber auch sich die Punkte auszahlen und aufs Konto überweisen lassen kann. Dazu nutze ich auch die Payback App, weil es da oft 5fach Punkte Coupons gibt für dm & Co.
Für Online Einkäufe gibt es sämtliche Seiten, aber iGraal habe ich jetzt schon einige Zeit und finde es in der Handhabung einfach. Vor einer Bestellung bei den Partnern Asos, Zalando, River Island etc. besucht man die iGraal Seite und aktiviert den Cashback, diesen bekommt man in Form einer Provision  gutgeschrieben und kann sich ab 20 Euro Cashback das Geld auszahlen lassen. Seither habe ich schon knapp 100€ Cashback sammeln können und finde es sehr praktisch.

4. Richtiges Timing
Oft lohnt es sich zu warten! Vor allem in Restaurants oder Bars gibt es Happy Hours oder bestimmte Tage, an denen alle Gerichte günstiger sind. Außerdem bieten Kinos Kinotage oder ermäßigte Karten bis zu einer bestimmten Uhrzeit.

5. Studenten- oder Schülerrabatt
Fast überall gibt es sie. Sei es im Schwimmbad, Museum, Kino oder auch Restaurants. Also immer den Ausweis mitnehmen und vorzeigen. Für mich lohnt es sich am meisten im Fitnessstudio, dort zahle ich monatlich nur die Hälfte des regulären Betrags.

6. Wunschliste
Um nicht Geld für unnötige Dinge auszugeben, ist es ratsam eine Wunschliste zu schreiben für jeden Monat. Wenn man vor Augen hat, welches Teil man sich wirklich wünsch oder dringend braucht, geht das Geld auch nicht so schnell für Anderes flöten.

7. Selbst kochen
Ich kenne viele, die sich nichts zu Essen mit zur Arbeit, Schule etc mitnehmen sondern sich was kaufen und es ist im Regelfall um einiges teurer als sich am Vorabend etwas zu kochen oder sogar mehr vom Abendessen zu kochen und es am nächsten Tag mitzunehmen. Das gleiche gilt auch für den Kaffee - ich trinke persönlich keinen. Doch Kaffee oder Tee kann man in Thermosbechern mitnehmen und spart sich jeden Morgen die paar Euro. Auf den Monat gerechnet kommt da schon eine stolze Summe zusammen.

8. Kleingeld sammeln
Um ehrlich zu sein hasse ich es Geldscheine anzubrechen, aber seit Anfang des Jahres werfe ich fast immer, wenn ich Heim komme mein ganzes Kleingeld in ein Glas und nutze beim nächsten Einkauf wieder die Geldscheine in meinem Portmonee. Das Geld, was ich darin ansammle ist für meine Interrailtour gedacht, denn ein bisschen mehr Geld dabei zu haben kann nicht schaden. Hoffentlich kommt noch einiges dazu!

9. Barzahlen
Geht es euch auch so, dass das Geld viel leichter "von der Hand geht" oder eher vom Konto, wenn man mit Karte zahlt? Besonders beim Shoppen kann das Böse enden, daher kann ich euch raten, den Betrag, den ihr ausgeben möchtet abzuheben und Bar zu zahlen. Ist dieses Geld weg, gibt es auch keins mehr auszugeben.