Slider

Outfit / Mohair Pullover mit grauem Schal

es ist eisig kalt geworden und die Erkältungszeit ist leider nicht wie erhofft an mir vorbei gezogen. Nein, mich hat es auch erwischt: Die Nase läuft ohne Ende, der Kopf brummt und der Husten kommt nun auch noch dazu. Um schnell wieder gesund zu werden, packe ich mich morgens immer gut ein. Dicke Pullis sind nicht mehr weg zu denken und einer meiner liebsten ist dieser Mohair Pullover in dunkelgrau. Ich habe ihn bei H&M ergattert und liebe ihn sehr. Dadrunter trage ich ein weißes Basic Shirt. Das restliche Outfit ist auch dunkel gehalten: Hier trage ich eine Ripped Jeans, bei der es doch langsam aber sicher ziemlich kalt an den Knien wird. Als Schuh habe ich Stiefeletten gewählt und eine schwarze Umhängetasche. Es ist für mich das perfekte Outfit für die kalte Jahreszeit, wobei ich die Ripped Jeans doch durch eine rissfreie Variante ersetzen würde.
Was tragt ihr am liebsten im Winter?


Meine Sonntagsgedanken:

Es wird nie aufhören, denn es wird immer Blogger geben, die solche Kooperationen eingehen. Kooperationen bei denen es keine angemessene Vergütung gibt, sondern der Blogger einen Lippenstift, eine Handyhülle oder einen Schokoladenriegel zum Testen zugeschickt bekommt. Der Wert dieses zur Verfügung gestellten Produktes überschreitet meist sogar nicht mals einen zweistelligen Betrag. Wir sprechen hier also von einem Wert von wenigen Euros. Ich muss sagen, ich finde die Arbeit, die Liebe und die Zeit, die ich in diesen Blog und in jeden einzelnen Blogpost stecke ist mehr Wert als das. Viel mehr. 
Aber auch die letzten Tage erreichte mich eine Kooperationsanfrage. Sie wollen mir einen Tee zum Testen schicken. Auf Nachfrage, ob es eine zusätzliche Vergütung gibt, folgende Antwort: "Aufgrund Deiner geringen Reichweite können wir Dir jedoch keine Aufwandsentschädigung zahlen." Zugegebenermaßen übersteigt meine Reichweite nicht die Millionen, nichtsdestotrotz erreiche ich mit diesem Blog eine Menge Menschen, auf die ich wirklich stolz bin. 
Hab ich weniger Aufwand bei bloß weil meine Reichweite nicht sechsstellig ist?! Auch ich muss das Produkt erst mal ausgiebig testen, mir guten Content überlegen, die Fotos dazu machen und den Blogpost dazu schreiben. All das kostet einige Stunden Arbeit.
Also liebe Agenturen und Unternehmen, ihr zahlt nicht nur für den gesetzten Link und den einzelnen Blogpost, nein ihr zahlt auch für das das Layout, die Bildsprache, die Zeit und Liebe, den Auftritt auf den Social Media Kanälen und und und.
Und liebe Blogger, eure Arbeit ist mehr wert als ein Tee, ein Lippenstift oder ein Nagellack, wirklich. Lasst euch entsprechend entlohnen, denn ihr und eure Arbeit seid es euch wert! Nur gemeinsam können wir anständige Vergütungen für unsere Mühen erreichen.

Pullover: H&M (ähnlich)
Shirt: Vero Moda
Jeans: Topshop
Schuhe: Deichmann (ähnlich)
Schal: H&M (ähnlich)
Tasche: H&M
Ring: H&M

Beauty / Asiatische Augen schminken

Ich weiß nicht mehr genau, wann ich angefangen hab mich zu schminken. Es müsste so mit 13 oder 14 Jahren sein. Meine Freundinnen fingen an Wimperntusche zu tragen. So auch ich. Bei meinen asiatischen Augen hat das nur kaum einen Unterschied gemacht. Ich habe Monolider und meine Wimpern haben keinen Schwung, eher zeigen sie Richtung Boden. Diese Tatsache hat mich immer ein wenig belastet. Ich wollte auch immer lange geschwungene und volle Wimpern haben. Es hat mich oft frustriert, dass ich einige Zeit gar keine Wimperntusche benutzt habe, weil keine was für mich und meine Wimpern getan haben. Und es noch viel lästiger welche aufzutragen und abends wieder abzuschminken, obwohl kein Unterschied zu erkennen ist. Heute habe ich aber meine heiligen Gral für mich entdeckt und schwöre auf meine vier liebsten Produkte.

Wie schminkt man asiatische Augen?

Diese Frage möchte ich heute beantworten. Ich habe besonders im letzten halben Jahr eine Routine für mich entwickelt, auf die ich mich morgens verlassen kann und mit der ich mich wohl fühle. Als erstes verwende ich meine Wimpernzange. Auch von denen habe ich etliche (!) ausprobiert und genauso oft bin ich daran verzweifelt. Lena von ConsiderCologne hat eine Wimpernzange vom Primark empfohlen und mein erster Gedanke war: Ach, die wird sicherlich nicht für meine Wimpern funktionieren, aber sie ist hübsch. Ich kann sie ja für Instagram Bilder verwenden. 
Ich bin fast vom Stuhl gefallen, als ich die Wimpernzange ausprobiert habe. Sie biegt die Wimpern einmal komplett nach oben - es ist fast kein Schwung sondern eher ein Knick in der Wimper. Am besten funktioniert es für mich, wenn ich die Wimpernzange anföhne. So hält das Ergebnis auch bis abends.

Der zweite Schritt ist mein Eyeliner Strich mit dem Catrice Eyeliner Pen Waterproof. Diesen ziehe ich an dieser Stelle, da vor dem Biegen ungünstig ist, weil der Eyeliner dann durch die Wimpernzange wieder abgeht. Da die Wimpern komplett hoch gebogen sind, kann ich den Eyeliner nur ziehen solange sie noch nicht getuscht sind und noch nachgeben (weil ich ja hinter die Wimpern muss, um den Strich zu ziehen). Den besagten Eyelinerstrich fange ich immer außen am Wing an und beginne ihn nicht am Außenwinkel meines Auges sondern zwischen Mitte des Auges und Außenwinkel. Ich finde das sieht besser aus und lässt das Auge größer wirken.

Unmittelbar nach dem Eyelinerstrich tusche ich mir meine Wimpern mit einer wasserfesten Wimperntusche, damit der Schwung gehalten wird. Sie trennt die Wimpern und lässt sie länger wirken. Ich finde sie ist aber nicht so tiefschwarz und gibt nicht viel Volumen ab. Daher kommen wir dann zum letzten Produkt und auch besten Produkt.

Es muss eine weitere Mascara her! Ich habe für die zweite Schicht viele Mascaras probiert, die wenigsten funktionieren für mich. Nach der Glamour Doll brauche ich nur noch Volumen und Schwärze. Dies erreiche ich am besten mit der Magic Pole Mascara* von Holika Holika. Es handelt sich hierbei um eine koreanische Kosmetik vom Online Shop miss&missy, die entsprechend für asiatische Wimpern entwickelt wurde. Ich hätte am Anfang niemals gedacht, dass ich sie so gut finden werde. Aber ich bin so begeistert und kann sie mir aus meiner Routine kaum mehr weg denken. Das Bürstchen ist ehrlich gesagt sehr gewöhnungsbedürftig, da sie oben am Kopf eine Art Ball aufgesetzt hat und darunter kommt das normale Bürstchen. Ich habe jetzt die letzten Wochen herum experimentiert und die beste Anwendung für mich gefunden: Ich tusche mit dem Ende also dem normalen Bürstchen und nutze den Aufsatz oben um die Wimpernspitzen nochmal zu schwärzen. Diese Kombination funktioniert für mich persönlich wunderbar und erspart mir Zeit und Nerven am Morgen, weil ich sicher weiß, dass das Ergebnis gut wird. 

All die genannten Produkte funktionieren für mich persönlich sehr gut. Ich denke mit den Produkten kann man ein gutes Ergebnis für asiatische Augen schminken. Was nicht heißt, dass es bei europäischen Augen nicht genauso gut funktioniert. Vermutlich sogar noch um einiges besser. 
Welche Produkte nutzt ihr für euer Augen Make-Up?

*in freudlicher Kooperation mit miss&missy

Outfit / Grüner Pullover

wer mich kennt weiß, dass mein Farbschema aus schwarz, weiß, grau, blau und beige bestellt. Rosa schleicht sich manchmal dort hinein - ist aber auch das farbigste in meinem Kleiderschrank. Grün bisher undenkbar. Besonders wenn man weiß, dass ich grün auf Fotos immer vermieden hatte. Das heißt Shooten im Wals war undenkbar, jeder Busch und Baum war mir ein Dorn im Auge. Dabei sind sind sie doch so wichtig für uns und sind meistens auch noch hübsch. Daher war selbst Ben, mein Fotograf, total erstaunt, als ich mit einem grünen Pullover daher kam. 
Ich hatte ein Foto mit einem Outfit entdeckt mit einem solch dunkelgrünen Pullover und habe mich direkt verliebt. So habe ich mich sehr gefreut bei Mango einen ähnlichen gefunden zu haben und das ist das schöne Teil! Für die meisten vielleicht ungewohnt, aber das ist es für mich selbst auch. Dennoch große Liebe! Was meint ihr zum dunkelgrün?

 Meine Sonntagsgedanken:

Ich habe mich nützlich gefühlt und es tat gut und mir mein eigenes Geld zu erarbeiten - Als ich mit 16 Jahren meinen ersten Aushilfsjob im Einzelhandel bin ich mit einem breiten Grinsen auf dem Fahrrad nach Hause gefahren. Ich habe angefangen zu arbeiten, um mir meine Kamera zu finanzieren. Mit dem Job habe ich gelernt, wie hart Arbeit ist und es so richtig schätzen gelernt. 
Es gibt Dinge, bei denen mich meine Eltern finanziell unterstützen. Sie haben mir mein Studium erst ermöglicht und auch dass ich dort eine kleine Wohnung hatte und nicht täglich stundenlang pendeln musste. Alle weiteren eigentlich "Luxusartikel" wie ein weiteres Paar Schuhe oder einen Städtetrip nach London finanziere ich mir nach wie vor selbst. Ich bin meinen Eltern sehr dankbar, dass ich in der Pubertät nicht jeden Wunsch erfüllt bekommen habe und selbst gearbeitet hab. 
Ich finde es wichtig besonders in jungen Jahren den Wert von Geld zu erkennen und nicht den Bezug dazu zu verlieren, weil andere Mädchen auf Instagram reiche Eltern haben und jede Woche eine neue Designer Handtasche in die Kamera halten. Als ich vor einigen Tagen bei Zara an der Kasse stand, war ich sprachlos, wie viele scheinbar schon den Bezug verloren hatten. Hinter mir standen drei Mädchen, ich schätze sie so auf 14 oder 15. Ihr Gespräch handelte über Nagellacke. Der Wortlaut einer der Dreien war folgender: " Du kannst keinen anderen Nagellack benutzen! Auf den Fußnägeln trägt man nur den roten von Chanel auf. Die andere gehen gaaaar nicht." Mein Schock war mir vermutlich ins Gesicht geschrieben. Nicht dass ich es ihnen nicht gönnen würde, aber in dem Alter habe ich ausschließlich Produkte aus der essence Theke benutzt. Ist es etwa heute normal bereits mit vierzehn Jahren High End Produkte zu besitzen? Ich hoffe doch nicht. Ich für meinen Teil bin irgendwo froh damals noch kein Chanel Produkt besessen zu haben und um ehrlich zu sein habe ich auch noch heute keins. Und trotzdem bin ich überglücklich!

Pullover: Mango (ähnlich)
Shirt: Vero Moda
Hose: Mango
Tasche: Mango
Schuhe: Deichmann (ähnlich)
Photos: Ben Glauß

Black Friday Deals 2016

heute ist Black Friday! Der Freitag nach Thanksgiving ist der Black Friday und mit diesem Freitag wird in Amerika das Weihnachtsgeschenkekaufen eingeläutet. Es gibt an diesem Tag unfassbare Rabatte und Schnäppchen. Mittlerweile ist diese Aktion auch schon bei uns in Deutschland angekommen und dies kommt mir ehrlich gesagt auch sehr recht. Mein Portmonee freut sich und einiges ist schon in den Warenkorb gewandert und wird im Laufe des Tages bestellt. 
Ich dachte ich fasse in einem Blogpost meine liebsten Teile zusammen, die lustiger weise alle schwarz sind - passend zum Thema. Es war gar nicht gewollt, aber meine liebsten Teile aus den Shops waren schwarz. Und man muss ja wirklich zugeben, schwarz geht immer. Hier jetzt die besten Black Friday Deals ich hoffe ihr seid in high fashion laune und nutzt diesen Tag und auch noch das Wochenende, um alle Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Erzählt mir gerne, was in euren Warenkorb gewandert ist oder wandern wird! Auf den untenstehenden Shops sind meine jeweils liebsten Produkte verlinkt, also klickt rein - da gibt es meine Geheimtipps, pssst!

Zalando - 20% Rabatt
Asos - 20% mit dem Code GOGOGO
Douglas - 20% Rabatt mit dem Co
Oysho - 20% Rabatt und Gratisversand
Pull&Bear -20% Rabatt und Gratisversand
Zara - 20% Rabatt auf ausgewählte Artikel
Mango - 20% Rabatt mit dem Code BLACK
Antrophologie - 20% Rabatt
H&M - 20% Rabatt mit dem Code 4494
NA-KD - 25% Rabatt mit dem Code BLACKWEEKEND
Loavies - 20% Rabatt

1 // 2 // 3 // 4 // 5
© in high fashion laune | Lifestyle- & Fashionblog. Design by MangoBlogs.