Outfit / Blaues Kleid mit Leo Espadrilles

der Spätsommer könnte besser nicht sein - und das kurz bevor ich selbst in den Süden fahre. Passend zu den grandiosen Temperaturen habe ich mein geliebtes blaues Zara Kleid nochmal aus dem Schrank hervorgeholt. Zunächst stand erst mal eine endlos lange Bügeltortur an, denn wie anstrengend ist dieses Kleid bitte zu bügeln? Abgesehen davon, dass Bügeln generell nicht meine liebste Hausarbeit ist, war es durch die Falten wirklich komplizierter. Dennoch mag ich das Kleid gerne, obwohl es für andere ziemlich gut erscheinen mag. Aber es hat praktischer Weise eine Hose unten drunter, was den Alltag um einiges erleichtert. Dieser Vorteil wird auch schnell mit dem Nachteil ausgeglichen, dass es allein ziemlich schwer zu öffnen ist durch die lange Knopfleiste am Rücken. Diese ist aber eines der tollen Details an dem Kleid, wie ich finde. Dazu trage ich meine Leo Espadrilles, die dank gestiegener Temperaturen ebenso nochmal das Sonnenlicht erblicken durften.

Was meint ihr zu dem Outfit - gefällt es euch?




Kleid: Zara
Uhr*: CLUSE (similar here)
Schuhe: Zara Kids (similar here)
Photos by Chiggo Photography, die Bearbeitung habe ich selbst übernommen.

Hallo Blogroll, Schön dich wieder zu sehen

ich muss gestehen, ich war noch nie so nervös beim Veröffentlichen eines Beitrages. Mir liegt dieser Beitrag sehr am Herzen. Und mir liegen die lieben Mädels, die ich durch das Bloggen kennengelernt hab sehr am Herzen. Mittlerweile sind aus Bekanntschaften kaum wegzudenkende Freundschaften geworden. Es ist so wunderbar sich mit Menschen zu unterhalten, die die gleiche Leidenschaft zum Bloggen teilen. Deshalb finde ich sollten wir uns alle mehr unterstützen. So wie wir es früher getan haben. Früher als wir noch täglich liebe Kommentare auf anderen Blogs hinterlassen haben. Früher als es gegenseitige Blogvorstellungen gab statt Shoutouts auf Instagram. Früher als es noch die Blogroll gab, in der man seine liebsten Blogs präsentiert hat. 


Früher ist nicht immer besser. Aber irgendwo fehlt mir der Zusammenhalt zwischen den Bloggern. Besonders dieser Beitrag von Linda und Caro von Like a Riot hat mich so entsetzt, dass ich ein wirklich mulmiges Gefühl hatte. Und das bezüglich meines liebsten Hobbys, dem Bloggen. So soll das auf keinen Fall sein und deshalb starte ich heute diese Aktion: Ich führe hier auf meinem Blog wieder meine Blogroll ein und ich hoffe ihr macht alle mit und wir vernetzen und unterstützen uns. Denn sharing is caring. Also schaut super gerne bei meiner Blogroll vorbei und drei meiner allerliebsten Blogs möchte ich euch jetzt vorstellen:


Fit Trio


Fit Trio ist ein Fitnessblag von Lou. Ich persönlich liebe Sport mittlerweile, gehe jedoch hier auf meinem Blog nicht wirklich auf den Fitnessaspekt ein. Das überlasse ich gerne Menschen wie Lou. Sie hat die wohl inspirierendste Einstellung was den eigenen Körper und das Ernährungs- und Fitnessverhalten angeht. Auf Fit Trio findet ihr Beiträge zu Fitness, Ernährung mit wirklich guten Rezepten und meiner liebsten Kategorie: Bodylove - die Liebe, die wirklich jeder von uns empfinden sollte in einer Gesellschaft, in der sich der Diätwahn so festgesetzt hat.

Zukkermädchen


Franzi von Zuckermädchen wirkt nicht nur so sympathisch und zuckersüß wie auf ihren wunderbaren Bildern, sondern ist auch in Wirklichkeit ein offener und aufgeweckter Mensch. Sie hat einen wunderbaren Stil was ihre Outfits angeht aber ebenso ihr Schreibstil ist klasse, sodass ich immer gerne bei ihr vorbei klicke und bei einer Tasse Tee die neusten Posts durchstöbere.

Foxy Cheeks


Vor nicht so langer Zeit erst habe ich Hannas Beautyblog Foxy Cheeks entdeckt und euch auch sofort davon erzählt, denn mit dem ersten Klick sieht man wie viel Liebe in jedem einzelnen Post steckt. Ich bin kein Beautyguru und finde es immer interessant, wenn andere einem gute Produkte empfehlen können und Ahnung haben von Kosmetik. Und diese hat Hanna alle Male. Dazu kommen ihre grandiosen Wochenrückblicke, die ich liebe. (Die ersten beiden Fotos von Hanna stammen von ihrer Fotografin Yelda Yilmaz)


Dies waren jetzt nur drei meiner liebsten Blogs. Wenn ihr mehr Empfehlungen meinerseits lesen möchtet, klickt hier bei meiner Blogroll vorbei. Dort findet ihr meine liebsten Blogs und ich würde mich riesig freuen, wenn ihr teilnehmt und euch auch eine Blogroll erstellt (falls ihr keine habt).  Schreibt mir dann einen Kommentar mit dem Link zu euren Posts und Blogrolls, ich schaue sie mir super gerne an!

Wochenrückblick KW 33

diese Woche war ziemlich blogintensiv, denn ich produziere momentan Blogposts für euch vor und verbringe daher viel Zeit zu Hause mit Fotografieren, Fotos Bearbeiten und Blogbeiträge schreiben. Dies tue ich meist im Schlafanzug im Bett, wer kennt es noch? Ich hab diese Woche also nicht allzu viel unternommen, aber trotzdem habe ich Freundinnen wieder gesehen und auch meine Kusinen. Meinen Freund habe ich dafür leider nicht so oft zu Gesicht bekommen, da ich ihn angesteckt habe und er nun auch krank ist. Aber es geht bergauf!


Zum ersten Mal...

Basenfasten ausprobiert. Und ja, ich muss zugeben ich fühle mich um einiges besser als die Wochen zuvor, in denen meine Ernährung wirklich sehr gelitten hat. Das Hasenfasten habe ich vier Tage gemacht und es ist mir viel leichter gefallen als die Detox Tage. So schlapp wir vorher bin ich nicht mehr und finde es so gut, dass ich vielleicht basische Tage mit in meine Ernährung einbaue. So einen Tag in der Woche kann man das sicherlich umsetzen.


Gefreut...

Über die Sonne und endlich wieder Espadrilles und Birkenstocks tragen zu können. Deshalb habe ich mir gerade noch ein Paar Birkis zugelegt - Schade über mein Haupt. Aber so ganz einfache schwarze fehlen doch noch in meiner Sammlung, denn die Dupes von Zara sind zu unbequem. Ich hoffe darauf, dass sie gut passen und bequem sind, denn dann nehme ich sie mit auf die Interrail Tour. Auf die Reise nehme ich auch viele Produkte mit, die ich aus den My Little Box Boxen habe, denn die Probegrößen sind so praktisch und ich finde es so großartig, dass sie den Reiseaspekt immer berücksichtigen. Daumen hoch!


Gegessen....

Durch das Basenfasten habe ich noch nie so viele Kartoffeln gegessen innerhalb weniger Tage. Ich glaube ich habe in den vier Tagen jeden Tag Kartoffeln gegessen. Sei es als Brei, als Pommes oder einfach nur gekocht. Jetzt habe ich das Bedürfnis Nudeln zu essen. Bevor ich das Basenfasten angefangen hatte, habe ich mich noch mit meiner liebsten Franzi zu einem Döner-Date getroffen und danach noch das gute Wetter genossen und eine Eisschokolade getrunken - mega gut! Mehr davon bitte!


Gesehen...

Unendlich viele Brillenmodelle bei Fielmann. Ich bin dorthin gegangen mit der Absicht entweder nur eine Ersatzbrille für die Reise zu kaufen oder eine neue für den Alltag. Nach langem Hin und Her wurde es dann eine Ersatzbrille, für die ich dank einer abgeschlossenen Versicherung nichts zahlen musste. Eine neue Brille für den Alltag möchte ich mir trotzdem bald  zulegen und habe deshalb bei Ace&Tate fünf Brillen zur Ansicht bestellt und bin schon so gespannt.


Gekauft...

Einige Basic Shirts für die bevorstehende Reise sowie einen Sport-BH und einen neuen Blush Pinsel in rosegold. Ich möchte euch auf jeden Fall eine Packliste für die Interrail-Tour zeigen, aber ich bin mir noch nicht sicher, wie genau. Ich versuche mir aber was einfallen zu lassen!


Geplant...

kommende Woche das gute Wetter zu genießen, die Blogposts zu Ende vorzubereiten und nochmal viel Quality Time genießen. Und anfangen zu packen sollte ich mal. Der Gedanken überfordert mich aber nur so wenig mitnehmen zu können. Erstens weil mein halber Kleiderschrank nicht in den Rucksack passt und zweitens weil ich so viel gar nicht tragen kann. Ich schiebe das Packen also noch ein wenig vor mir her und brauche auch noch einiges. Nächste Woche müssen diese Sachen auf jeden Fall besorgt werden.


Outfit / Off Shoulder Schwarz weiß

schwarz und weiß mögen für viele keine Farben sein. Für mich sind es welche und zwar die schönsten, wenn es um Mode geht. Sie lassen sich immer perfekt miteinander kombinieren und man sieht immer schick und zeitlos aus. So trage ich in diesem Outfit eine weiße Off Shoulder Bluse zu einem sonst schwarzen Outfit aus schwarzer Jeans, Lace Ups und Tasche. Nicht zu vergessen die Uhr, deren Mamorziffernblatt ich liebe. Sie ist meine besonderste Uhr, denn durch das Marmor ist sie ein echter Hingucker. Ebenso wie die Schleifen an der Bluse. Wer mich kennt, weiß dass ich Basics mit dem gewissen etwas liebe und nicht genug davon bekommen kann. So hat man einfach zu kombinierende Teile, die trotzdem besonders sind. Ich werde die kommenden Tage ein bisschen für die Interrail Reise einkaufen gehen und wieder nach genau solchen Teilen Ausschau halten.



Bluse: H&M  (similar here)
Hose: Topshop
Uhr*: Cluse
Tasche: Mango (similar here)
Schuhe: Primark

Meine 5 liebsten Beauty Produkte


heute möchte ich euch meine fünf liebsten Beauty Produkte zeigen, die ich in den letzten Wochen gerne verwendet habe. Bei meinen Lieblingen handelt es sich sowohl um Artikel aus der Drogerie als auch höherpreisige. Ich finde persönlich, dass man nicht immer zu High End Produkten greifen muss. Bei mir ist es eine gute Mischung, wobei ich gerne in qualitativ hochwertige Kosmetik investiere. Ich habe auch noch einiges auf meiner Wunschliste, aber nun erst mal zu den Dingen, die ich momentan liebe.

Batiste Trockenshampoo Marrakech

Als der Hype um die Trockenshampoos von Batiste begann, habe auch ich ungefähr drei Sorten der Marke ausprobiert mit der Hoffnung, dass sie keinen grauen Schleier hinterlassen und nicht so einen schrecklichen Trockenshampoo Eigengeruch haben. Leider war ich maßlos enttäuscht, das für dunkles Haar hat den schrecklichsten Schleier hinterlassen und hat auch wirklich unangenehm gerochen. Also habe ich diesen Produkten abgeschworen bis ich vor einigen Wochen im Douglas die neue Duftrichtung Marrakech entdeckt habe. Zum Glück habe ich es mitgenommen, denn es riecht so orientalisch frisch und kein bisschen nach Trockenshampoo und die Wirkung ist so gut. Also Daumen hoch dafür, dass ich mir nicht mehr täglich die Haare waschen muss.

Caudalie Soleil Divin Sonnenschutz

Meine Piz Buin Allergy Sonnencreme (die ich auch wirklich gern mag) fürs Gesicht nähert sich dem Ende und umso froher war ich als Caudalie mir den Sonnenschutz aus der Soleil Divin Reihe zugesendet hat. Er hat einen Lichtschutzfaktor 30 und damit weniger als der von Piz Buin. Es gibt aber auch einen mit LSF 50 und diesen werde ich mir auf jeden Fall zulegen. Denn das Produkt riecht so schön nach Sommer und verleiht einen super frischen Teint. Was mir besonders wichtig ist, ist dass es nicht weißelt und gut einzieht und genau das tut es sehr zufriedenstellend.

Charlotte Tilbury Lipliner

Leonie und Lena von ConsiderCologne schaffen es immer wieder mich anzufixen. So musste ich in Amsterdam in einem Kaufhaus, das Charlotte Tilbury vertrieb, zwei Lipliner mitnehmen. Eigentlich sollte nur die Farbe Pillow Talk in die Einkaufstüte wandern, da die beiden von der Farbe schwärmen. Als ich dann am Counter stand und die weiteren Farben geswatched hab, hab ich mich direkt auch noch in die Farbe Crazy in Love. Diesen mag ich sogar lieber als Pillow Talk, denn ich hab das Gefühl Pillow Talk ist zu hell für meinen Hautton. Werd ich aber noch genauer austesten. Die Textur der Produkte ist aber ein Traum - sehr cremig und deckend.

Rival de Loop ölhaltiger Make-up Entferner

diesen zwei Phasen Make-Up Entferner benutze ich soweit ich mich erinnern kann. Denn für die Augen benutze ich nur wasserfeste Produkte. Mittlerweile nur noch Eyeliner und keine Wimperntusche mehr, weil diese bei meinen asiatischen Wimpern keinen Effekt erzielt. Sobald ich ein anderes Produkt probiert hab, war ich immer enttäuscht und bin immer wieder auf diesen zurück gekommen. Er nimmt meinen wasserfesten Eyeliner ohne Reiben und Brennen ab und auch meine Mascara ging früher super damit ab. 

Catrice Prime&Fine Beautyfying Primer

Ich liebe alles, was einen Glow ins Gesicht zaubert. Und genau das tut der Primer von Catrice, da er lichtreflektierende Partikel enthält. Ich finde er macht das Make-Up nicht haltbarer oder die Haut ebenmäßiger. Das kann daran liegen, dass meine Haut (abgesehen auf Mitessern auf der Nase) ganz gut ist und ab und zu nur rumzickt und ich ein oder zwei Pickel bekomme. Die strahlend gesunde Haut nach dem Auftragen überzeugt mich einfach und auch an Tagen, an denen ich mich nicht schminke, trage ich den Primer gerne Solo aufs Gesicht.

Welches sind eure liebsten Kosmetik Produkte? Lasst es mich wissen, ich probier super gern Neues aus!



Wochenrückblick KW 32

diese Woche wurde erst zum Wochenende hin ereignisreich, denn ich habe am Anfang der Woche zu Hause einiges erledigt und wurde dazu auch noch krank und bin es leider immer noch. Ich habe dann noch einige Freunde getroffen, aber total vergessen Fotos zu machen. Freitag Abend wurde es dann sehr spannend, es ging für mich und meinen Freund nach London. Was die Bilder anbetrifft, wird dieser Wochenrückblick sehr von London Bildern geprägt sein. 

Zum ersten Mal...  

einen Trekking-Rucksack gekauft. In meiner Instagram Story haben es einige bestimmt mitbekommen, dass ich bei Decathlon war und endlich einen Rucksack gekauft habe für die Interrail-Tour, ein sehr aufregendes Thema für mich. Und auch für euch, mich haben schon einige Fragen erreicht, die ich bald in zwei separaten Posts beantworten möchte und euch alles rund um unsere Reise erzählen möchte.

Gefreut...

natürlich nochmal in London zu sein und Zeit mit meine liebsten Menschen zu verbringen. Außerdem habe ich einiges vorproduzieren können und gute Neuigkeiten für ziemlich ferne Zukunft erhalten, daher erzähle ich euch erst zu einem späteren Zeitpunkt darüber, denn es kann sich immer noch alles ändern.

Gegessen...

Burger bei Hans im Glück, ganz viel Sushi und endlich wieder etwas gesünder. Die kommenden Tage möchte ich auch wieder eine Kur machen, ich weiß noch nicht, ob ich meine Detox-Kur wiederhole oder eine Saftkur mache oder Basenfasten ausprobiere. Irgendwie brauche ich das mal, in letzter Zeit hab ich ziemlich ungesund gegessen und das hat sich auch auf mein Immunsystem ausgewirkt.

Gesehen...

die Oxford Street, den Piccadilly Circus, die Tower Bridge. Das wunderbare London. Und dort im & other stories auch den Cardigan, den ich nicht mehr aus dem Kopf bekomme. Ich habe ihn in meiner Größe anprobiert und doch wieder hängen lassen, da er kratzig ist. Und wenn ich mich nicht zu hundert Prozent wohlfühle, wird er bloß im Schrank hängen und das ist es das Geld kaum Wert. Also wer weiß, wo es hübsche graue Cardigans gibt, immer her damit!

Gekauft...

Eine Menge Popcorn, denn ich habe in Kerkrade im Albert Heijn mein geliebtes Popcorn von Propercorn gefunden und in London noch eine weitere Sorte entdeckt, die ich ausprobieren möchte. Jetzt hab ich wohl einen Jahresvorrat an  Popcorn, ups!

Geplant...

Diese Woche einiges zu erledigen und auf meiner To-Do-Liste abhaken zu können. Denn die Semesterferien gehen viel schneller um als man denkt und ich habe noch einen Berg Arbeit vor mir und ganz viel Quality Time, die ich genießen möchte. 

© in high fashion laune - Lifestyle- & Fashion Blog aus Düsseldorf und Aachen. Design by MangoBlogs.